+49 159 0264 6371 (Mo-Fr 08:00-15:00 Uhr) support@plakos.de

Bundespolizei Bewerbung: Erfolgreich bei der Bundespolizei bewerben

Wer an die Bundespolizei denkt, der denk natürlich zuerst an die Polizeibeamten, die zum Beispiel am Flughafen oder auf dem Wasser anzutreffen sind. Darüber hinaus werden bei der Bundespolizei aber auch zahlreiche Berufe im zivilen Bereich angeboten, in denen du zum Beispiel als Berufskraftfahrer oder KFZ-Mechatroniker arbeiten kannst. In allen Fällen musst du dich aber natürlich erst einmal bewerben. Und wie genau das geht, bzw. auf welche Punkte du bei deiner Bewerbung für die Bundespolizei beachten solltest, zeigen wir dir im Folgenden.

 

Bundespolizei Bewerbung: Die wichtigsten Fakten im Überblick

  • Verschiedene Berufsfelder bei der Bundespolizei
  • Studium- und Ausbildung möglich
  • Bewerbung wird online eingereicht
  • Zeugnisse, Atteste etc. müssen postalisch eingereicht werden
  • Einstellungsvoraussetzungen prüfen

 

Bei der Bundespolizei bewerben: Worauf muss ich achten?

Generell ist es nicht gerade schwer, sich bei der Bundespolizei zu bewerben. Auf der Webseite der Behörde findest du einen eigenen Karriere-Bereich, wo alle notwendigen Informationen zur Bewerbung aufgeführt sind. Hier kannst du zum Beispiel feststellen, dass das Einreichen der Bewerbung ganz einfach online erledigt wird. Lediglich die zusätzlichen Unterlagen wie deine Atteste, Zeugnisse oder andere Nachweise müssen postalisch eingereicht werden. Unbedingt darauf achten solltest du, dass deine Bewerbung einen guten Eindruck hinterlässt und vor allem vollständig ist. Sollte sie das nicht sein, wirst du im Auswahlverfahren sofort aussortiert und hast keine Chance, dich in den späteren Tests richtig zu beweisen.

Gut zu wissen: Für den Dienst als Beamter bei der Bundespolizei kannst du dich im mittleren und gehobenen Dienst das ganze Jahr über bewerben. Eingestellt wird im mittleren Dienst immer zum 1. März und 1. September eines Jahres. Im gehobenen Dienst stellt die Bundespolizei immer zum 1. September eines Jahres neue Kräfte ein.

 

Bewerbungsschreiben: Was muss alles dabei sein?

Du solltest bei deiner Bewerbungsmappe auf jeden Fall auf Vollständigkeit achten. Grundsätzlich legt dir die Bundespolizei keine Steine in den Weg, sondern macht dir das gesamte Verfahren durch die Online-Bewerbung sogar angenehm leicht. Hier sind alle notwendigen Details einfach nachzulesen, so dass eigentlich nichts schiefgehen dürfte. Darüber hinaus solltest du dann daran denken, deine weiteren Unterlagen wie Atteste oder ähnliches per Post einzureichen.

 

Achtung Einstellungsvoraussetzungen: Nicht jeder Bewerber wird genommen

Noch bevor du überhaupt deine Bewerbung bei der Bundespolizei einreichst, solltest du die Einstellungsvoraussetzungen prüfen. Diese variieren zwischen den einzelnen Berufen und natürlich auch zwischen den jeweiligen Laufbahnen. Aber keine Angst: Die einzelnen Anforderungen sind direkt in der jeweiligen Stellenbeschreibung aufgeführt. Damit du dir auch schon hier einen Eindruck verschaffen kannst, haben wir die Einstellungsvoraussetzungen für den Job als Beamter/Beamtin im Polizeivollzugsdienst im Folgenden aufgelistet:

  • Deutsche oder andere EU-Staatsbürgerschaft
  • Einritt für Menschenwürde, Demokratie und Rechtstaatlichkeit
  • Top gesundheitliche Fitness
  • Führerschein Klasse B vorhanden
  • Deutsches Schwimmabzeichen in Bronze
  • Keine Vorstrafen oder hohen Schulden
  • Keine Tattoos im Gesicht, Hals und/oder den Händen

 

Bewerbung eingereicht: Wie geht es weiter?

Konnte deine Bewerbung überzeugen, wirst du von der Bundespolizei zum eigentlichen Auswahlverfahren eingeladen. Dieses richtet sich je nach der angestrebten Laufbahn, wobei die zivilen Berufe hier mit dem kürzesten Auswahlverfahren belegt werden. Deutlich umfangreicher ist es, wenn du in den Polizeivollzugsdienst einsteigen möchtest. Hier erwarten dich im mittleren Dienst ein Diktat, ein Sporttest, ein Vorstellungsgespräch und eine polizeiärztliche Untersuchung. Strebst du eine Laufbahn im gehobenen Dienst an, musst du einen Intelligenztest, einen Deutschtest, einen Sporttest, ein Assessment-Center, ein Vorstellungsgespräch und die polizeiärztliche Untersuchung meistern. Dabei solltest du immer daran denken, dass du im Bundespolizei Auswahlverfahren in jeder einzelnen Aufgabe überzeugende Leistungen zeigen musst. Bestehst du eine Aufgabe nicht, scheidest du aus dem gesamten Einstellungsverfahren aus. Vermeiden lässt sich dies, indem du dich auf die Aufgaben in den Tests gut vorbereitest.


Starte noch heute mit der Vorbereitung auf deinen Bundespolizei Einstellungstest mit dem Plakos Online-Testtrainer!