+49 159 0264 6371 (Mo-Fr 08:00-15:00 Uhr) support@plakos.de

Bundespolizei Gehalt: Besoldung bei der Bundespolizei

Die Bundespolizei ist aufgrund vieler verschiedener Fakten ein enorm beliebter Arbeitgeber. So werden erstklassige Rahmenbedingungen für alle Beamten gestellt, die sich zum Beispiel auf eine umfangreiche Krankenversicherung und eine sichere finanzielle Situation im Alter verlassen können. Apropos Finanziell: Wie sieht es eigentlich bei dem Bundespolizei Gehalt bzw. der Besoldung aus? Diese Frage wollen wir im Folgenden detailliert beantworten und natürlich auch zeigen, wie der eigene Verdienst gesteigert werden kann.

 

Gehalt bei der Bundespolizei: Wer verdient was?

Das Bundespolizei Gehalt wird durch die Besoldungstabelle des Bundes festgelegt. Diese definiert unterschiedliche Besoldungsgruppen, welche sich jeweils nach der Laufbahn des Polizisten, den privaten Umständen oder ähnlichem richten. Es lässt sich also nicht allgemein sagen, wie viel bei der Bundespolizei verdient wird. Stattdessen wird das Gehalt bzw. die Besoldung für jeden Beamten individuell anhand der Besoldungstabelle errechnet. Wie das Ganze dann aussieht, siehst du im Folgenden, wo wir ein paar Beispiele aus der Besoldungstabelle aufgeführt haben. Natürlich ihrer jeweiligen Laufbahn entsprechend.

 

Mittlerer Dienst

  • Polizeimeister (Besoldungsgruppe A7)
  • Polizeiobermeister (A8)
  • Polizeihauptmeister (A9)

Im mittleren und dem gehobenen Dienst gilt, dass eine höhere Besoldungsgruppe auch ein höheres Bundespolizei Gehalt bedeutet. Als Polizeimeister in der Besoldungsgruppe A7 kannst du zwischen 2.365,47 Euro und 2.984,14 Euro verdienen. In der Besoldungsgruppe A8 sind wiederum Beträge zwischen 2.502,43 Euro und 3.240,35 Euro zu verdienen. Noch mehr bekommst du im mittleren Dienst als Polizeimeister in der Besoldungsgruppe A9, wo zwischen 2.700,77 Euro und 3.498,92 Euro gezahlt werden.

Gut zu wissen: Bei der Bundespolizei werden verschiedene Zulagen gezahlt, so dass du zum Beispiel für Kinder zusätzliches Geld bekommst.

 

Gehobener Dienst

Solltest du dich für eine Karriere im gehobenen Dienst der Bundespolizei entscheiden, beginnst du als Polizeikommissar in der Besoldungsgruppe A9. Aufsteigen kannst du hier aber sogar bis zur Besoldungsgruppe A13. Im höheren Dienst sind anschließend Aufstiege bis in die Besoldungsgruppe B9 möglich, in der sich der Präsident des Bundespolizeipräsidiums findet. Wir haben hier für dich einmal die Besoldungsgruppen aus der Gehaltstabelle im gehobenen Dienst aufgeführt:

  • Polizeikommissar (A9)
  • Polizeioberkommissar (A10)
  • Polizeihauptkommissar (A11 oder A12)
  • Erster Polizeihauptkommissar (A13)

Als Polizeikommissar verdienst du also auch in der Gruppe A9 zwischen 2.700,77 Euro und 3.498,92 Euro. Steigst du dann zum Polizeioberkommissar auf, wanderst du in die Besoldungsgruppe A10, wo zwischen 2.890,86 Euro und 3.920,94 Euro gezahlt werden. Noch mehr Geld im gehobenen Dienst verspricht die Besoldungsgruppe A13, wo du ein Bundespolizei Gehalt zwischen 4.154,43 Euro und 5.341,49 Euro erhältst.

Achtung: Die Angaben zum Bundespolizei Gehalt beziehen sich hier natürlich auf die Beamten, die bereits vollständig ihren Status erreicht haben. Bist du in einer Ausbildung, fallen deine Bezüge natürlich deutlich geringer aus. Nähere Infos dazu bekommst du auf der Homepage der Bundespolizei.

 

Bundespolizei Gehalt: Wie kann ich mehr verdienen?

Du hast während deiner Laufbahn bei der Bundeswehr problemlos die Möglichkeit aufzusteigen. So hängt dein Gehalt zum Beispiel auch davon ab, wie lange du bereits bei der Bundespolizei tätig bist. Je länger du ein Teil des Team bist, desto mehr landet am Ende des Monats auf deinem Konto. Darüber hinaus spielt natürlich auch das eigene Aufgabengebiet eine Rolle. Wer beispielsweise bei der GSG9 aktiv ist, kassiert natürlich noch einmal mehr, da es sich um einen risikovollen Beruf handelt. Möchtest du dein eigenes Gehalt steigern, solltest du die verschiedenen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten der Bundespolizei in Anspruch nehmen. Das erhöht nicht nur dein Wissen, sondern eben auch deine Besoldungsgruppe. Und im besten Fall kannst du sogar eine richtig steile Karriere bei dieser wichtigen Behörde einschlagen.


Starte noch heute mit der Vorbereitung auf deinen Bundespolizei Einstellungstest mit dem Plakos Online-Testtrainer!